Diese Webseite benutzt Cookies

Sandalette Giselle KendallKylie Jeans High Heel Damen kXiOPuZ

Um die Webseite und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Neu Schwarz Lederfutter Slipper Lackleder Lori Stil Sioux G 9D2YEHIW

Ich stimme zu

Fitness

Aktiv und gut leben trotz Rheuma

Rheuma trifft alte Menschen ebenso wie junge. Doch die moderne Medizin kann Betroffenen wirksam helfen.

For Adidas Sneakers Men Black Superxr1 Boston OiTXuPkZ

Ausgabe: Januar 2017 Autor: Ute Wegner

Catrin Thumser reinigt gerade die Tische, als ihr ein stechender Schmerz in die rechte Schulter fährt. Die damals 23-Jährige hält einen Augenblick inne. Der Schmerz vergeht. Die Erzieherin setzt ihre Arbeit in einem Kindergarten in der Nähe von Chemnitz fort und denkt nicht weiter über die kurze Episode nach. Doch zwei Wochen später ist der Schmerz wieder da, vergeht, kommt zurück. In immer kürzeren Abständen. Manchmal quält er sie sogar nachts. Bald kann Thumser den Arm nicht mehr anheben. Dazu kommt: Abends sind ihre Handgelenke sehr warm und tun weh. Finger- und Kniegelenke beginnen ebenfalls zu schmerzen. „Am Morgen hatte ich kaum genug Kraft in den Gelenken, um aufzustehen“, erzählt die heute 56-Jährige, die mittlerweile in Berlin lebt.
Der Hausarzt macht einen Bluttest. Der weist zwar auf eine Entzündung hin, aber eine konkrete Diagnose bekommt Catrin Thumser nicht. Die Schmerzen werden schlimmer. Sie treten in Schüben auf, betreffen schließlich alle Gelenke. „Erst als ich meinem Arzt sagte, dass ich es nicht mehr verantworten konnte, meiner Arbeit nachzugehen, überwies er mich zu einem Facharzt“, erinnert sich Thumser. „Was wäre gewesen, wenn mir eines der Kleinkinder bei einer Schmerzattacke aus der Hand geglitten wäre?“ Der Rheumatologe stellt fest: Thumser leidet an rheumatoider Arthritis (RA).


Bei Rheuma-Erkrankungen greift das Immunsystem den eigenen Körper an

Rheumatismus (oder kurz: Rheuma) ist ein Sammelbegriff für viel unterschiedliche Erkrankungen des menschlichen Bewegungsapparates. Muskeln, Sehnen, Gelenke, Knochen oder das Bindegewebes können betroffen sein. Rheumatoide Arthritis ist eine von zirka 100 verschiedenen Rheuma-Erkrankungen und die häufigste chronische Gelenkentzündung. Frauen sind dreimal so häufig betroffen wie Männer. Die Krankheit beginnt oft in der zweiten Lebenshälfte, kann aber auch in jungen Jahren ausbrechen – wie bei Catrin Thumser. „Ursache ist ein gestörtes ImmunsystemBronze 28113 765 Tamaris Sandaletten 22765 Tuniqgo Sandalen 1 wN0XZnOPk8“, erklärt Professorin Erika Gromnica-Ihle, Rheumatologin und Ehrenpräsidentin der Deutschen Rheuma-Liga. Bei den Betroffenen bildet das Immunsystem Abwehrstoffe gegen körpereigene Eiweißbausteine. Dies löst eine Entzündung aus, welche die Innenhaut, die Gelenke, aber auch Sehnenscheiden und Schleimbeutel auskleidet, zum Wuchern bringt. „Wie ein Tumor greifen diese Wucherungen Knorpel und Knochen an und knabbern kleine Löcher hinein“, schildert die Expertin. Das Gelenk schmerzt, wird dick und warm. Es lässt sich immer schwerer bewegen.
Unbehandelt kann eine rheumatoide Arthritis Gelenke komplett zerstören. Wie bei anderen sogenannten Auto­immun-Erkrankungen spielen bei rheumatoider Arthritis die Erbanlagen eine große Rolle. Leiden blutsverwandte Familienangehörige an Rheuma, ist Ihr Risiko, ebenfalls zu erkranken, erhöht. Doch auch Umwelteinflüsse sind von Bedeutung. „Rauchen kann das Risiko, eine rheumatoide Arthritis zu bekommen, deutlich erhöhen“, warnt die Expertin.


Das sind typische Beschwerden

Nicht hinter jedem Schmerz in den Gelenken steckt eine rheumatoider Arthritis. Arthrose, also eine Abnutzung der Gelenke, verursacht ähnliche Beschwerden. Dennoch gibt es typische Zeichen für rheumatoide Arthritis: Erstes Symp­tom sind schmerzende, geschwollene Gelenke, die sich sehr warm anfühlen. In der Fachsprache nennt man dies Überwärmung. Meist entzünden sich zuerst die Grund- und Mittelgelenke der Finger und Zehen, und zwar auf beiden Körperseiten. Danach können Handgelenke, Schultern, Sprunggelenke, Knie, Hüften, Füße und die Gelenke der oberen Halswirbelsäule, ja sogar die Kiefergelenke betroffen sein. Bei manchen Kranken bilden sich schmerzlose sogenannte Rheuma­knoten, insbesondere an Ellenbogen, Unterarmen und Fingern. Morgens benötigen viele Patienten länger als eine Stunde, um in Gang zu kommen – so steif und schmerzend sind ihre Gelenke. „Während der Rheumaschübe konnte ich weder die Zahnpastatube öffnen noch einen Kamm in der Hand halten“, erzählt Catrin Thumser. „Es hat ewig gedauert, bis ich geduscht und angezogen war.“


Handeln Sie schnell!

Schreitet die Entzündung unbehandelt fort, drohen Gelenkfehlstellungen und –verformungen. In seltenen Fällen befällt die chronische Entzündung sogar Organe wie Lunge, Herz, Blutgefäße, Augen, Tränen- und Speicheldrüsen. Um schwere gesundheitliche Schäden zu verhindern, sollten Sie deshalb bereits bei den ersten Anzeichen (siehe Kasten auf Seite 115) einen Rheumatologen aufsuchen. Der wird zunächst einen Bluttest veranlassen. Neben erhöhten Entzündungswerten und dem sogenannten Rheumafaktor, ist der „CCP-AK“ – ein Antikörper gegen einen bestimmten Eiweißbestandteil– ein zuverlässiges Indiz für eine rheumatoide Arthritis. „Ist dieser Wert positiv, ist die Diagnose in mehr als 95 Prozent der Fälle sicher“, erklärt Professorin Elisabeth Märker-Hermann, Klinikdirektorin in den Helios Kliniken in Wiesbaden.

 

Bei Rheumatoider Arthritis spielen nicht nur die Erbanlagen eine Rolle, auch  Rauchen ist ein Risikofaktor

Ein gesunder Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und viel Bewegung ist gerade für Menschen in Familien mit Rheuma-Betroffenen empfehlenswert. Für alle gilt: „Mit dem Rauchen aufzuhören, reduziert das Risiko an Rheuma zu erkranken“, sagt Märker-Hermann. Nicht bei jedem Patienten allerdings finden sich Rheumafaktor und CCP-AK im Blut. „Ungefähr ein Drittel der Betroffenen leidet an einer sogenannten seronegativen rheumatoiden Arthritis“, erläutert die Expertin. So wie Elke Seibt. Drei Monate nachdem die damals 22-jährige Berlinerin ihre Tochter zur Welt gebracht hat, werden ihre Knie dick, sind sehr warm und schmerzen. „Ich war immerzu extrem müde, fühlte mich wie zerschlagen“, erinnert sie sich. Ihr Hausarzt schickt sie zum Rheumatologen. Seibts Blutwerte sind unauffällig. Der Arzt schiebt ihre Beschwerden auf den stressigen Alltag mit einem Baby.
Ein halbes Jahr später beginnen die Finger der jungen Frau zu schmerzen und werden steif. „Ich hatte Schwierigkeiten, die Druckknöpfe an den Wickelhöschen zu schließen“, erzählt die heute 60-Jährige. „Irgendwann zogen die Schmerzen durch den ganzen Körper.“ Schließlich kann sie nicht einmal mehr eine Kaffeetasse halten. Nach einigen Behandlungsversuchen, die nur vorübergehende Linderung bringen, tippt eine andere Fachärztin schließlich auf seronegative rheumatoide Arthritis. Sie verordnet Seibt Kortison. Die Schmerzen lassen sofort nach. Um die Diagnose abzu­sichern, macht die Ärztin Röntgenaufnahmen: Seibts Gelenke und Knochen haben bereits Schaden genommen.


Heute beginnt die Behandlung meist mit der Einnahme von Kortison und von sogenannten Basismedikamenten

For Adidas Sneakers Men Black Superxr1 Boston OiTXuPkZ

„Heutzutage macht man nach gründlicher Erhebung der Krankheitsgeschichte und körperlicher Untersuchung zuerst eine Ultraschallaufnahme der betroffenen Gelenke“, beschreibt Professorin Märker-Hermann das Vorgehen in der modernen Medizin. „Um Entzündungen und Wasseransammlungen zu sehen, ist diese Methode am besten.“ Eine zusätzliche Röntgenaufnahme zeigt dann, ob und wie stark die Knorpel und Knochen bereits angegriffen sind. „Wir beginnen die Behandlung unmittelbar nach Stellen der Diag­nose meistens mit Kortison, weil so Schmerzen und Schwellungen in kürzester Zeit zurückgehen“, erklärt Professor Andreas Krause, Chefarzt im Immanuel Krankenhaus Berlin. „Gleichzeitig erhält der Patient sofort sogenannte Basismedikamente.“ Arzneistoffe wie Methotrexat (MTX) oder Leflunomid und Sulfasalazin bremsen die Aktivität der Immunzellen und damit die Entzündung. „Diese Medikamente verbessern den Langzeitverlauf und schützen Knochen und Gelenke“, erläutert der Experte.
Mit dem Verschwinden der Entzündung lassen auch die Beschwerden nach, die Patienten benötigen weniger Kortison.

Viele können dann ganz auf das Kortison oder auch auf andere Entzündungs- und Schmerzmittel verzichten.

Heute stehen den Ärzten zudem sogenannte Biologika zur Verfügung. Sie setzen diese molekularbiologisch hergestellten Wirkstoffe ein, wenn Basismedikamente nicht ausreichend wirken oder der Patient sie nicht verträgt. Biologika schalten ganz gezielt bestimmte Entzündungsstoffe aus, haben allerdings auch Nachteile: Sie schwächen die körpereigene Abwehr, sodass Patienten zu Infektionen neigen können. „Es ist immer eine Gratwanderung. Es gilt, die Immunreaktion in den Gelenken zu blockieren, zugleich aber die gesunde Abwehr zu erhalten“, sagt Professor Krause. Der modernen Medizin stehen also wirksame Mittel zur Behandlung zur Verfügung. „Bei ungefähr 80 Prozent der Patienten können wir die rheuma­toide Arthritis langfristig gut in Schach halten“, betont der Experte.

Das können Sie selbst tun

„Die Schübe sind seltener und längst nicht mehr so stark“, bestätigt Elke Seibt aus Berlin. Zu schaffen machen ihr die Gelenke heute vor allem im Herbst und Winter und wenn das Wetter umschlägt. Sie nimmt dann ein Schmerzmittel. Akute Entzündungen lindert sie mit zuvor im Kühlschrank gelagerten Dinkelkissen, Quarkwickeln oder Kältepacks. Regelmäßig geht sie einmal die Woche zur Physio­therapie: Gezielte Bewegungsübungen, sanfte Massagen, warme Paraffin­bäder und Wassergymnastik halten ihre Gelenke beweglich.

 

„Rheuma braucht Bewegung“, empfiehlt Professor Andreas Krause allen Betroffenen. Eine gesunde Ernährung kann die Krankheit ebenfalls positiv beeinflussen.

Sandale Schwarz Schwarz Römer Cox Cox Cox Cox Römer Römer Sandale Römer Sandale Sandale Schwarz MVqUzpGS

Ideal sind Spazieren­gehen, Nordic Walking, Schwimmen oder Radfahren. Eine gesunde Ernährung kann die Krankheit ebenfalls positiv beeinflussen. Dazu gehören reichlich frisches Obst und Gemüse, viele ungesättigte Fettsäuren, beispielsweise aus pflanzlichen Ölen oder fettem Fisch, wie Makrele, Hering, Lachs oder Thunfisch. Fleisch und Kohlenhydrate, allen voran Brot, Nudeln und Kuchen, sollten Sie eher spärlich verzehren. „Es gibt Studien, die zeigen, dass man mit einer entsprechenden Ernährung die entzündungshemmenden Medikamente einsparen kann“, erklärt der Rheumatologe und Chefarzt. Elke Seibt isst gesund, achtet auf ausreichend Schlaf und erledigt Hausarbeiten in kleinen Teilschritten, um ihre Gelenke nicht zu überlasten. Von ihrer Krankheit lässt die Berlinerin sich das Leben nicht vergällen. Sie singt im Chor und besucht mit ihrem Mann einen Tanzkurs. „Walzer und Cha-Cha-Cha gehen wunderbar“, schwärmt sie. „Es ist wichtig, sich etwas zu gönnen, was Freude macht.“

 

Rheuma - das sind die Symptome

  • Die Gelenke schmerzen, sind geschwollen und warm.
  • Die Beschwerden zeigen sich in zwei oder mehr Gelenken.
  • Grund- und Mittelgelenke der Finger und Zehen auf beiden Körperseiten sind betroffen.
  • Morgens sind die Gelenke länger als eine Stunde steif und lassen sich nur unter starken Schmerzen bewegen.
  • Sie haben Schlafstörungen, sind scheinbar ohne Grund müde und erschöpft.
  • Die Beschwerden halten über einen Zeitraum von mindestens sechs Wochen an. UW

 


Schuhe Pumps Slipper 38 Rosegold Glitzer Mng Mango Neu CdxerBo

 

Shop



Preis: 39,99 €

Endlich ohne Schmerzen

Dieser umfangreiche Ratgeber hilft Ihnen, Ihre Schmerzen in den Griff zu bekommen und wieder mehr Lebensqualität zu erlangen.

Zum Produkt >

For Adidas Sneakers Men Black Superxr1 Boston OiTXuPkZ

Kontakt I Kundenservice I Datenschutz I Unternehmen I For Adidas Sneakers Men Black Superxr1 Boston OiTXuPkZMediadaten I Impressum I Sitemap